Gehörlosen Club St. Gallen
   Sport & Kultur 

Der Club

Gehörlose in der Schweiz

In der Schweiz leben rund 10`000 Gehörlose, davon sind etwa 1`200 in der Ostschweiz. Ungefähr 50% Gehörlose sind in einem Gehörlosenverein organisiert.

Gehölosen Club St. Gallen

Der Gehörlosen Club St.Gallen «Sport & Kultur» hat über 200 Mitglieder. Diese kommen aus der Umgebung, anderen Kantonen und sogar aus dem Ausland. Er spricht Gehörlose jeglichen Alters an. Unser Club hat vieles im Bereich Kultur und in verschiedenen Sportarten zu bieten. Die Hauptsportarten sind Kegeln, Fussball, Volleyball, Schach und Ski Alpin. Zum Bereich Kultur, welcher in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Geörlosenbund SGB-FSS Region Ostschweiz-Liechtenstein gestaltet wird, gehören die Erwachsenenbildung, die Seniorengruppe, das Theater usw.

Warum brauchen Gehörlose einen eigenen Klub?

«Ich heisse Gallus, ich bin gehörlos!»

Meine Behinderung ist unsichtbar, unbekannt und vor allem schwer einfühlbar. Gehörlosigkeit – kennt Ihr das? 

In der Gesellschaft von hörenden Menschen bedeutet die Gehörlosigkeit eine Kommunikationsbehinderung. Wir nehmen die Sprache visuell über das Lippenlesen auf, aber wir können nicht alles verstehen, wenn undeutlich und nicht Schriftdeutsch gesprochen wird. Die Folgen sind, dass wir viele Informationen verpassen. Das kann schnell zu einem Wissensrückstand führen.

Ich habe jeden Tag Kontakt mit Hörenden, z. B. am Arbeitsplatz, beim Einkaufen, im Restaurant...Leider geht das nicht überall gut. Hörende vergessen schnell, dass sie mit mir langsam, deutlich und Schriftdeutsch sprechen müssen. Beide Seiten müssen Geduld und Verständnis aufbringen. Ich bin selbstständig. Aber allein unter Hörenden zu sein, ist nicht immer einfach und schön. Ich werde immer wieder vergessen, dann fühle ich mich unter Hörenden isoliert.

Weil ich gerne Sport treibe und an den Kulturveranstaltungen teilnehme, gehe ich zusammen mit anderen Gehörlosen in den Gehörlosen Club St.Gallen. Dort steht neben Sport, Kultur und Bildung der zwischenmenschliche Kontakt und die Kommunikation im Vordergrund. Im Gehörlosen Club St.Gallen sind alle gleich. Unter Gehörlosen fühle ich mich verstanden und geborgen.

In unserer «Muttersprache», der Gebärdensprache, können wir unbeschwert über alles plaudern, diskutieren, streiten und lachen. Die Gemeinschaft und die Gebärdensprache der Gehörlosen fördert mein Selbstvertrauen und gibt mir Selbstsicherheit, die ich in der Gesellschaft brauche, um mich durchzusetzen.

Gebärdensprache ist meine Sprache!
Sie können diese Sprache lernen.

 (Für Gebärdenkurse wendet man sich am besten an die SGB: Weblink)




Über uns

Sport

Mehrmals monatlich treffen sich Gehörlose zum Training in verschiedenen Sportarten. Die Fussballer,SkifahrerSchachspieler und Kegler nehmen auch an den Meisterschaften der Hörenden teil. Daneben gibt es auf nationaler Ebene Gehörlosenmeisterschaften in vielen Sportarten. Unser Verein organisiert jedes Jahr im September das traditionelle St. Galler Turnier für die ganze Schweiz.

Kultur

"Mehr Bildung - bessere Integration" war anlässlich des "Tag der Gehörlosen 1991" in St. Gallen das Motto und eine wichtige Forderung.
In der Ostschweiz fehlt nach wie vor eine Basis für echte und gehörlosen-gerechte Erwachsenenbildung. In der heutigen schnelllebigen Zeit wird Bildung immer wichtiger für Gehörlose. Ein grosser Schritt dabei war das im Jahre 2001 eingeführte Kommunikationsforum kofost, welches seit 2006 unter der Regie des «Schweizerischen Gehörlosen Bund SGB-FSS» geführt wird.

Angebote existieren unter anderem in folgenden Formen:
Clubpicknick, Gehörlosentheater, Sportkurse, Vereinsleiterkurse, Öffentlichkeitsarbeit, Basarteam, Frauentreff, Vereinsinformation

Daneben ist der GCSG der Träger des Gehörlosen-Zentrums Habsburg.

Gehörlosenzenrtum

Mit dem Gehörlosenzentrum, das in der Altstadt liegt, haben wir ein grosses Bedürfnis abgedeckt. Hier treffen wir uns zu privaten und vereinsinternen Anlässen. Für Diskussionen mit Hörenden können uns Dolmetscher/innen bei der gegenseitigen Verständigung helfen.